Arzneimittelsicherheitsnachrichten

01.12.2016

Die Blaue Hand – neues Logo für angeordnetes und behördlich genehmigtes Schulungsmaterial

Die Arzneimittelsicherheit soll anhand der stilisierten „Blauen Hand“ weiter verbessert werden – darauf einigten sich nun das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) sowie das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) in...[mehr]

11.11.2016

Rote-Hand-Brief: Medikationsfehler mit Levetiracetam als Lösung zum Einnehmen

Verschiedene pharmazeutische Unternehmen informieren gemeinsam mittels eines Rote-Hand-Briefs in Abstimmung mit der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) und dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) über...[mehr]

08.11.2016

Rote-Hand-Brief zu Revlimid® (Lenalidomid)

Mittels eines Rote-Hand-Briefes informiert der pharmazeutische Hersteller Celgene Europe in Abstimmung mit der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) und dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) über das...[mehr]

08.11.2016

Informationsbrief Acitretin – einheitliche Sicherheitsmaßnahmen

Während das, im Juli dieses Jahres initiierte (wir berichteten), europäische Risikobewertungsverfahren bezüglich Retinoid-haltiger Arzneimittel weiter im Gange ist, informieren nun auf nationaler Ebene die beiden pharmazeutischen...[mehr]

08.11.2016

Rote-Hand-Brief zu Otezla® - Fälle suizidalen Verhaltens

Das pharmazeutische Unternehmen Celgene informiert in Abstimmung mit dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) sowie der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) in einem Rote-Hand-Brief über neue...[mehr]