Arzneimittelsicherheitsnachrichten

27.06.2016

Rote-Hand-Brief Implanon NXT® - Implantatmigration

Mittels Rote-Hand-Brief informiert der pharmazeutische Hersteller MSD Sharp & Dohme aktuell über Sicherheitsrisiken bei der Anwendung des hormonellen, systemischen Kontrazeptivums Implanon NXT®.Das Gestagen-haltige,...[mehr]

24.06.2016

Verschiedene orale Darreichungsformen von Noxafil® nicht ohne Dosisanpassung austauschbar

Nachdem bereits Anfang des Jahres durch die Amerikanische Zulassungsbehörde (FDA) eine Warnung ausgesprochen wurde (siehe Pharmakovigilanzmeldung vom 04. Januar 2016), weist nun die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) auf die...[mehr]

24.06.2016

Adempas® kontraindiziert bei Patienten mit durch idiopatisch interstitieller Pneumonie ausgelöster pulmonaler Hypertonie

Wie die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) nun bekannt gab, wird in die Produktinformation von Adempas® (Wirkstoff Riociguat) eine weitere Kontraindikation mit aufgenommen: aktuell für die Behandlung der chronisch...[mehr]

20.06.2016

Virus-Reaktivierung und pulmonale Hypertonie unter Thalidomid - Celgene warnt

In Abstimmung mit dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) und der Europäischen Arzneimittelbehörde (EMA) warnt der pharmazeutische Unternehmer Celgene Europe Limited aktuell mittels Rote-Hand-Brief über...[mehr]

15.06.2016

AkdÄ informiert über das Risiko für vorzeitigen Epiphysenschluss unter Anwendung von Vismodegib (Erivedge®)

Die Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft informiert mittels der AkdÄ Drug Safety Mail über das Risiko eines vorzeitigen Epiphysenschluss unter der Behandlung mit Vismodegib.Das auf dem deutschen Markt zugelassene...[mehr]

14.06.2016

FDA verschärft Warnungen bezüglich des Auftretens von akutem Nierenversagen im Zusammenhang mit SGLT2-Inhibitoren

Wie die Amerikanische Zulassungsbehörde (FDA) mitteilte, wurden die bereits bestehenden Warnhinweise über ein akutes Nierenversagen im Zusammenhang mit der Einnahme von Canagliflozin bzw. Dapagliflozin in den jeweiligen...[mehr]

07.06.2016

FDA warnt– Schwerwiegende Herzprobleme nach Loperamid- Missbrauch und Fehlanwendung

Mittels Drug Safety Communication weist die amerikanische Zulassungsbehörde (FDA) aktuell eindringlich auf die, insbesondere das Herz betreffenden, Gefahren einer missbräuchlichen oder falschen Anwendung zu hoher Loperamid-Dosen...[mehr]