Arzneimittelsicherheitsnachrichten

17.04.2015

AkdÄ zur Anwendung von Galantamin

In ihrer Veröffentlichungsreihe „Aus der UAW-Datenbank“ geht die Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (AkdÄ) auf die neuesten Erkenntnisse zur Verwendung von Galantamin und seinem Potential das QT-Intervall zu...[mehr]

14.04.2015

Rote-Hand-Brief zu Atarax® und AH 3® N (Hydroxyzin)

In Abstimmung mit der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) und dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) informiert der Hersteller UCB mittels eines Rote-Hand-Briefes über sicherheitsrelevante Warnungen zu...[mehr]

13.04.2015

Neue Erkenntnisse über die Anwendung von Ibuprofen

In einem Bewertungsverfahren des Ausschusses für Risikobewertung im Bereich der Pharmakovigilanz (PRAC) zur Sicherheit von Ibuprofen ist das Komitee zu dem Schluss gekommen, dass ein erhöhtes kardiovaskuläres Risiko bei der...[mehr]

07.04.2015

BfArM informiert über Fälle von PML unter Dimethylfumarat Therapie

Dimethylfumarat wird zur Therapie von mittelschweren bis schweren Formen der Psoriasis vulgaris (Handelsname Fumaderm®) angewendet. Seit Anfang 2014 ist es auch zur Behandlung von erwachsenen Patienten mit schubförmig...[mehr]

02.04.2015

Standardreferenzmaterial für radioaktives Radium geändert

Im Rahmen eines Informationsschreibens, welches die Firma Bayer Vital in Abstimmung mit dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) und der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) herausgibt, informiert der...[mehr]

02.04.2015

Limptar®N ab April verschreibungspflichtig

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) informiert über das Ergebnis eines nationalen Stufenplanverfahrens zu dem Wirkstoff Chinin, der gegen nächtliche Wadenkrämpfe eingesetzt wird. Limptar®N...[mehr]