Arzneimittelsicherheitsnachrichten

19.07.2016

Rote-Hand-Brief zu Arcoxia® (Etoricoxib)

Mittels eines Rote- Hand- Briefs informiert der Zulassungsinhaber Merck Sharp & Dohme Limited (MSD) sowie die Grünenthal GmbH in Abstimmung mit dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) über geänderten...[mehr]

18.07.2016

Rote-Hand-Brief zu Noxafil® (Posaconazol)

Bereits im Januar dieses Jahres warnte die Amerikanische Zulassungsbehörde (FDA) vor Dosierfehlern beim Wechsel zwischen verschiedenen oralen Posaconazol-Formulierungen; auch die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) sprach im...[mehr]

14.07.2016

Risikobewertungsverfahren zu Retinoiden

Überprüfung der Effektivität der Schwangerschaftsverhütungsmaßnahmen sowie der Warnhinweise zu neuropsychiatrischen Erkrankungen bei der Verwendung von Retinoiden Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM)...[mehr]

08.07.2016

Zydelig® - Abschluss des Risikobewertungsverfahrens

Wie bereits mehrfach dieses Jahr berichtet, wurde nach Bekanntwerden des Auftretens mehrerer schwerwiegender Ereignisse, insbesondere Infektionen, einschließlich Todesfälle im Rahmen von klinischen Studien mit dem Zytostatikum...[mehr]

04.07.2016

Rote-Hand-Brief Adempas® (Riociguat)

MSD und Bayer informieren – Kontraindikation bei pulmonaler Hypertonie in Verbindung mit idiopathischen interstitiellen Pneumonien (PH-IIP)[mehr]

27.06.2016

Rote-Hand-Brief Implanon NXT® - Implantatmigration

Mittels Rote-Hand-Brief informiert der pharmazeutische Hersteller MSD Sharp & Dohme aktuell über Sicherheitsrisiken bei der Anwendung des hormonellen, systemischen Kontrazeptivums Implanon NXT®.Das Gestagen-haltige,...[mehr]