Demografischer Wandel

Komplexität steigt stetig an
Dank unserer neuen medizinischen Möglichkeiten können wir bereits viel erreichen und gewinnen Lebenszeit sowie Lebensqualität bei vielen Patienten. Doch nicht nur die Therapiemöglichkeiten steigen, auch die Komplexität der Gesamtmedikation nimmt zu. Alle möglichen risikoreichen Arzneimittelkombinationen zu überblicken und immer parat zu haben, das ist kaum noch machbar. 

Darüber hinaus ist es natürlich wünschenswert, die persönliche Situation des Patienten (Alter, Gesundheitszustand, Ess- und Trinkgewohnheiten) zusätzlich zu berücksichtigen. 

Länger leben = länger krank
Die Lücke zwischen der Lebenserwartung und gesunder Lebenszeit wird immer größer. Ein 2013 in Deutschland geborenes Kind  hat eine statistische Lebenserwartung von 81 Jahren, davon gesund nur 69 Jahre.* 

Das bedeutet, dass jeder Mensch im Schnitt über 10 Jahre intensiv von unserem Gesundheitssystem mit getragen werden muss bei zunehmender Polymedikation im Alter.

  • Bei den über 65 Jährigen kommt kaum noch jemand ohne ein Medikament aus. 
  • Über 80 % nehmen dauerhaft Arzneimittel ein.
  • 60% mindestens 3 Medikamente. Jeder Dritte nimmt 5 Medikamente und mehr ein.

*according to Lancet 8_2015

zurück zur Übersicht