ifap @rzneimittelnews

31.01.2020

Picato® - Ruhen der Zulassung in der EU/EWR

Die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) hat sich nach einer Sicherheitsprüfung durch den Ausschuss für Risikobewertung im Bereich der Pharmakovigilanz für das Ruhen der Zulassung von Picato® ausgesprochen, nachdem in mehreren...[mehr]

31.01.2020

Evenamid: Zusätzliche Toxizitätsstudien sollen den Weg für geplantes Phase-III-Programm bahnen

Bei der Entwicklung seines neuartigen Schizophrenie-Medikaments muss das biopharmazeutische Unternehmen Newron Pharmaceuticals zusätzliche Hürden überwinden, nachdem die amerikanische Zulassungsbehörde (FDA) im März letzten...[mehr]

31.01.2020

Xeljanz®: Tofacitinib in neuer Darreichungsform jetzt nur noch einmal täglich

Bereits seit Mai 2017 sind Xeljanz® Filmtabletten zur Behandlung der rheumatoiden Arthritis auf dem deutschen Markt verfügbar. Ab Februar wird das tofacitinibhaltige Arzneimittel nun auch als Retardpräparat erhältlich sein. Die...[mehr]

31.01.2020

Rinvoq® - Selektives Immunsuppressivum bei therapierefraktärer rheumatoider Arthritis

Upadacitinib (Rinvoq®, AbbVie Deutschland) kommt als weiterer Januskinase (JAK)-Inhibitor auf den Markt. Damit bietet sich für Patienten mit einer therapierefraktären rheumatoiden Arthritis eine neue Behandlungsoption an.[mehr]

14.01.2020

Neuer Therapieansatz bei Zöliakie - Toleranzinduktion mit Nanopartikeln

Ein neuer Therapieansatz kündigt Hoffnung für Menschen mit Zöliakie an. Mit Hilfe von Nanopartikeln soll das Immunsystem wieder an das Klebereiweiß Gluten gewöhnt werden. Ergebnisse einer placebokontrollierten Phase-II-Studie...[mehr]

14.01.2020

Suades®- Levodopa neu verpackt

Das neue Jahr verspricht mit Suades® eine große Erleichterung in der Therapie von Parkinson- Patienten zu werden. Levodopa und Carbidopa werden ab 2020 in einer neuen Darreichungsform, verpackt in einer neuartigen Dosierhilfe dem...[mehr]

14.01.2020

Endgültiges Aus für Kava-Kava-Arzneimittel

Das BfArM hat Zulassungen Kava-Kava-haltiger Arzneimittel vor einigen Tagen widerrufen. Das Nutzen-Risiko-Verhältnis sei ungünstig und eine Wirksamkeit nicht belegt.[mehr]

14.01.2020

Rheumatoide Arthritis: Remsima® in neuer Darreichungsform

Remsima® wurde bereits im Jahre 2013 als intravenöse Infusion unter anderem in Kombination mit Methotrexat zur Behandlung der Rheumatoiden Arthritis bei Erwachsenen zugelassen. Das ungarische Pharmaunternehmen Celltrion...[mehr]