Arzneimittelsicherheitsnachrichten

02.09.2019

Produkte zur parenteralen Ernährung - Lichtschutz wird notwendig

Via Rote-Hand-Brief informieren Zulassungsinhaber von Arzneimitteln zur parenteralen Ernährung über neue Sicherheitsmaßnahmen, die bei der Anwendung an Neugeborenen und Kindern unter zwei Jahren erforderlich sind. Ist eine orale...[mehr]

02.09.2019

Ranibizumablösung in einer Fertigspritze: Risiko durch schwergängigen Spritzenkolben

Via Rote-Hand-Brief informiert der pharmazeutische Unternehmer Novartis Pharma in Abstimmung mit der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) und dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) über ein...[mehr]

23.08.2019

Entacapon - Kein erhöhtes Risiko für Prostatakrebs

Wegen des Verdachts auf ein erhöhtes Risiko für Prostatakrebs hat die Amerikanische Zulassungsbehörde FDA das Medikament Stalevo® überprüft. Bei dem Arzneimittel des pharmazeutischen Unternehmers Orion handelt es sich um eine...[mehr]

23.08.2019

Drug Safety Mail AkdÄ - Varicella-Zoster-Impfung

Die Arzneimittelkommission der Ärzteschaft (AkdÄ) gibt sicherheitsbezogenes Informationsschreiben bezüglich des Herpes-Zoster-Impfstoffes Shingrix® heraus.Seit Markteinführung im März vergangenen Jahres steht Erwachsenen im Alter...[mehr]