Arzneimittelsicherheitsnachrichten

20.12.2016

Exjade® Filmtabletten- Medikationsfehler vermeiden

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) sowie das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) informieren im aktuellen Bulletin zur Arzneimittelsicherheit (Ausgabe 4, Dezember 2016) über die Vermeidung von...[mehr]

20.12.2016

Dringende Arzneimittel-Meldung zu Tranexamsäure Carino 100 mg/ml®

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) informiert über den Rückruf der Charge 013024 des Arzneimittels Tranexamsäure Carino 100 mg/ml® des pharmazeutischen Herstellers Carinopharm GmbH. Es handelt sich...[mehr]

16.12.2016

FDA entfernt „Boxed Warning“ bei Chantix® und Zyban®

Wie die amerikanische Arzneimittelbehörde (FDA) nun im Zuge ihrer Drug Safety Communication mitteilte, scheint das Risiko für schwerwiegende, die Psyche betreffende Nebenwirkungen der zur Raucherentwöhnung verwendeten...[mehr]

14.12.2016

Aktualisierung zum Informationsbrief vom 05.09.2013 zur Verringerung des Risikos von Blutungen unter neuen oralen Antikoagulanzien

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte weist derzeit in einer Mitteilung darauf hin, dass die im September 2013 veröffentlichten Sicherheitsmaßnahmen zur Verringerung des Risikos von Blutungen unter neuen oralen...[mehr]

13.12.2016

Drug Safety Communication – Pioglitazon und erhöhtes Blasenkrebsrisiko

Mittels Drug Safety Communication informiert die amerikanische Zulassungsbehörde (FDA) derzeit über das Ergebnis einer Neubewertung bezüglich des Sicherheitsprofils des Antidiabetikums Pioglitazon.Pioglitazon, als Aktivator des...[mehr]

12.12.2016

Informationsbrief zu Ammonaps®

In Abstimmung mit der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) und dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) informiert der pharmazeutische Unternehmer Swedish Orphan Biovitrum International AB derzeit über...[mehr]

06.12.2016

Methylprednisolonhaltige Antiallergika zur Injektion mit Spuren von Kuhmilcheiweiß - Risiko allergischer Reaktionen nicht ausgeschlossen

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) informiert aktuell über ein durch die europäische Arzneimittelagentur (EMA) neu gestartetes Risikobewertungsverfahren bezüglich antiallergischen Injektabilia mit dem...[mehr]

02.12.2016

PRAC bestätigt Risiko für Hepatitis-B-Reaktivierung unter HCV-Therapeutika

Im Rahmen seiner monatlichen Sitzung hat der Ausschuss für Pharmakovigilanz (PRAC) der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) nun das im Frühling diesen Jahres begonnene Risikobewertungsverfahren zu direktwirkenden antiviralen...[mehr]

01.12.2016

Die Blaue Hand – neues Logo für angeordnetes und behördlich genehmigtes Schulungsmaterial

Die Arzneimittelsicherheit soll anhand der stilisierten „Blauen Hand“ weiter verbessert werden – darauf einigten sich nun das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) sowie das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) in...[mehr]