Arzneimittelsicherheitsnachrichten

29.01.2016

TachoSil® - neue Empfehlungen zur Reduzierung des Darmverschluss-Risikos

In Absprache mit der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) und dem Paul-Ehrlich-Institut (PEI) informierte der pharmazeutische Hersteller Takeda kürzlich über neue Anwendungsempfehlungen zur Reduzierung des...[mehr]

29.01.2016

Weiteres Ruhen der Zulassung – Dihydroergotamin und Dihydroergotoxin

Im Zuge des EU-Risikobewertungsverfahrens zu Arzneimitteln mit bestimmten Mutterkornalkaloiden als Wirkstoffe (Ergotamin-Derivate: Dihydroergocryptin, Dihydroergocristin, Nicergolin, Dihydroergotoxin, Dihydroergotamin) und den...[mehr]

28.01.2016

Herpes-simplex Infektion am Auge als Nebenwirkung von Protopic®

Wie das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) mitteilte, ist die Nebenwirkung Herpes-simplex Infektion am Auge vor kurzem in den Produktinformationen des Arzneimittels Protopic® aufgenommen worden....[mehr]

22.01.2016

AkdÄ informiert über progrediente interstitielle Lungenerkrankung unter Abirateron

In der Rubrik „Aus der UAW-Datenbank“ berichtet die Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (AkdÄ) über einen Fall von progredienter interstitieller Lungenerkrankung (drug-induced interstitial lung disease [DILD])...[mehr]

20.01.2016

Fingolimod (Gilenya®): Risiken im Zusammenhang mit den Auswirkungen auf das Immunsystem

In Abstimmung mit der Europäischen Arzneimittelbehörde (EMA) und dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) informiert das pharmazeutische Unternehmen Novartis Pharma GmbH mittels eines Rote-Hand-Briefes über...[mehr]

18.01.2016

Lieferengpass Tuberkulin PPD RT23 SSI®: Empfehlung zum Einsatz anderer diagnostischer Möglichkeiten

Nach Angaben des deutschen Importeurs Pharmore kommt es für das derzeit einzige in Deutschland zugelassene Humantuberkulin bis voraussichtlich Ende Februar 2016 zu Lieferschwierigkeiten. Tuberkulin PPD RT23 SSI®, von dem...[mehr]

14.01.2016

Rote-Hand-Brief zur Indikationseinschränkung von Tarceva®

In Abstimmung mit der europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) und dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) informiert das pharmazeutische Unternehmen Roche Pharma AG mittels eines Rote-Hand-Briefes über...[mehr]

14.01.2016

Update zur Datenlage bezüglich des Fehlbildungsrisikos bei väterlicher Mycophenolatexposition in der Schwangerschaft

Wie im Oktober vergangenen Jahres berichtet, wurden sowohl die Warnhinweise zur Anwendung Mycophenolat-haltiger Präparate, als auch die Sicherheitsmaßnahmen für behandelte Frauen und Männer aufgrund des bestehenden...[mehr]

04.01.2016

FDA warnt vor Dosierfehlern beim Wechsel zwischen verschiedenen oralen Posaconazol-Formulierungen

Die Amerikanische Zulassungsbehörde (FDA) weißt in einer kürzlich veröffentlichten Drug Safety Communication darauf hin, dass die beiden oralen Formulierungen des Antimykotikums Noxafil® (Posaconazol) unterschiedlichen...[mehr]

04.01.2016

Viekirax® mit oder ohne Exviera® - Neue Sicherheitsmaßnahmen zur Senkung des Risikos für Leberschäden

In Abstimmung mit der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) und dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) informiert die Firma AbbieVie Deutschland GmbH in einem Rote-Hand-Brief über neue...[mehr]