Arzneimittelsicherheitsnachrichten

30.11.2017

Schädliche Überdosierung mit Vitamin D

Mittels einer Drug Safety Mail möchte die Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (AkdÄ) durch zwei Fallberichte auf die Gefahr einer Überdosierung mit Vitamin D und den daraus resultierenden Risiken aufmerksam...[mehr]

23.11.2017

Rote-Hand-Brief zu Zinbryta® (Daclizumab): Anwendungseinschränkungen

Mittels Rote-Hand-Brief informiert derzeit der pharmazeutische Unternehmer Biogen in Abstimmung mit der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) und dem Bundesinstitut für Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel (PEI) über die...[mehr]

22.11.2017

Rote-Hand-Brief Misodel® (Misoprostol)

Uterine Tachysystolie [mehr]

17.11.2017

Therapierefraktäre Autoimmunthrombozytopenie nach Behandlung mit Alemtuzumab

AkdÄ informiert über Autoimmunthrombozytopenie nach Behandlung mit Alemtuzumab In der Rubrik „Aus der UAW-Datenbank“ berichtet die Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (AkdÄ) über den Fall eines 34-jährigen...[mehr]

15.11.2017

Erhöhtes Risiko für kardiale Todesfälle unter Febuxostat?

Mittels Drug Safety Communication informiert derzeit die Amerikanische Zulassungsbehörde (FDA) über die vorläufigen Zwischenergebnisse einer klinischen Sicherheitsstudie zu Febuxostat, zu deren Durchführung der pharmazeutische...[mehr]

15.11.2017

Agranulozytose unter Metamizol

Agranulozytose als Nebenwirkung einer Metamizol-Therapie[mehr]

06.11.2017

Rote-Hand-Brief zu Gilenya®

Fingolimod[mehr]