Informationsbrief: Ozanimod

3D Rendering einer Leber
Leber

Zeposia®: Geänderte Dosierungsempfehlung bei leichter oder mäßiger chronischer Leberfunktionseinschränkung.  

Bristol Myers Squibb informiert in Abstimmung mit dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) über den folgenden Sachverhalt: 

  • Empfehlung einer Dosisreduktion bei Patientinnen und Patienten mit leichter oder mäßiger chronischer Leberfunktionseinschränkung (Child-Pugh-Klasse A oder B) aufgrund des Risikos einer Überdosierung 
  • Das 7-tägige Dosissteigerungsschema ist zu absolvieren. Anschließend werden 0,92 mg jeden zweiten Tag eingenommen. 
  • Das Schulungsmaterial (Checkliste für Ärztinnen und Ärzte) wurde dementsprechend aktualisiert. 

Für weitere Informationen: siehe Informationsbrief zu Zeposia® (Ozanimod) vom 18.08.2023. 

 

Quelle: 

[1] Informationsbrief Zeposia® (Ozanimod); 18.08.2023: Geänderte Dosierungsempfehlung für Patientinnen und Patienten mit leichter oder mäßiger chronischer Leberfunktionseinschränkung (Child-Pugh-Klasse A oder B) 

Verwandte Artikel
Rote-Hand
Rote-Hand
N-Nitroso-Verun­reinigun­gen in Vareniclin-Präparat

Eine Testung durch den Zulassungsinhaber Pfizer zeigte ...

Neu: topisches Finasterid bei Haarausfall

Das neue Finasterid-Präparat zur topischen Anwendung, Fynzur® von ...