CompuGroup Medical
Synchronizing Healthcare
Länderwechsel
Bitte wählen

Neues Arzneimittel bei Insomnie

Mit Daridorexant steht eine neue Therapieoption zur Behandlung von Erwachsenen mit Schlafstörungen zur Verfügung. 

 Idorsia Pharmaceuticals bringt mit Quviviq® einen neuen Wirkstoff zur Behandlung von Erwachsenen mit Schlafstörungen (Insomnie) auf den Markt. Quviviq® kommt dann zum Einsatz, wenn die Symptome seit mindestens 3 Monaten vorliegen und die tägliche Leistungsfähigkeit der Patienten erheblich beeinträchtigen.

Die Insomnie gehört zu den häufigsten Schlafstörungen in Europa. Etwa 6 % bis 12 % der Erwachsenen sind von einer chronischen Insomnie betroffen. In Studien konnte gezeigt werden, dass mit Wachheit in Verbindung stehende Bereiche des Gehirns während des Schlafs bei unter Insomnie leidenden Patienten aktiver bleiben.

Quviviq® unterscheidet sich von anderen Schlafmitteln durch seinen neuartigen Wirkmechanismus: Er greift als dualer Orexin-Rezeptor-Antagonist (DORA) in das Orexin-System ein. Indem es sowohl auf Orexin-1- als auch auf Orexin-2-Rezeptoren bindet, übt Daridorexant, der aktive Bestandteil von Quviviq®, eine hemmende Wirkung auf die Orexin-Neuropeptide aus. Diese vom Gehirn produzierten Neuropeptide fördern physiologisch die Wachheit durch Bindung an beide Rezeptoren. Normalerweise steigt der Orexinspiegel im Laufe des Tages an und fällt nachts wieder ab. Eine Überaktivität dieses Wachsystems ist eine wichtige Ursache für Schlaflosigkeit und kann somit mit Quviviq® als Antagonist dieses Systems behandelt werden.

Eine Besonderheit von Daridorexant ist laut Idorsia Pharmaceuticals die Tatsache, dass es seine Wirkung nicht wie andere Schlafmittel durch eine breite Hemmung der Gehirnaktivität ausübt, sondern gezielt das wachheitsfördernde Orexin-System unterdrückt. Dadurch wird die überaktive Wachheit bei Schlaflosigkeit abgeschwächt und das Einschlafen erleichtert, ohne das Verhältnis der Schlafphasen zu verändern.

Quviviq® ist der erste duale Orexin-Rezeptor-Antagonist in Europa. In den USA gibt es neben Daridorexant, noch zwei weitere Vertreter dieser Wirkstoffgruppe: Suvorexant und Lemborexant.

Quviviq® ist als Tabletten erhältlich, wobei die empfohlene Dosis (gleichzeitig auch die maximale Tagesdosis) für Erwachsene eine 50-mg-Tablette einmal pro Nacht beträgt. Die Tabletteneinnahme sollte in den 30 Minuten vor dem Zubettgehen erfolgen. Je nach klinischer Einschätzung ist auch eine Gabe von 25 mg einmal pro Nacht möglich. Die reduzierte Dosis kommt auch bei gleichzeitiger Anwendung mit mittelstarken CYP3A4-Hemmern oder bei mäßiger Leberfunktionsstörung zum Einsatz. Daridorexant kann zu den Mahlzeiten oder unabhängig davon genommen werden. Die Einnahme unmittelbar nach einer großen Mahlzeit kann jedoch zu einer Abnahme der Wirkung führen. Es ist wichtig, dass die Behandlungsdauer, so kurz wie möglich gehalten wird. Außerdem sollte die Zweckmäßigkeit einer Weiterbehandlung innerhalb von drei Monaten und dann in regelmäßigen Abständen evaluiert werden. Klinische Daten für eine kontinuierliche Therapie von bis zu 12 Monaten liegen vor. 

Die häufigsten berichteten Nebenwirkungen umfassen Kopfschmerzen und Schläfrigkeit. Gegenanzeigen für die Gabe von Quviviq® liegen bei einer Überempfindlichkeit gegenüber einem der Bestandteile, bei Narkolepsie oder der gleichzeitigen Einnahme starker CYP3A4-Hemmer vor. Wie auch bei anderen Hypnotika ist bei Anwendung bei Patienten mit Anzeichen einer Depression Vorsicht geboten.

In zwei Hauptstudien wurden insgesamt 1854 Patienten mit Insomnie randomisiert und erhielten 3 Monate lang einmal abends Daridorexant oder Placebo. In den beiden zulassungsrelevanten Studien verbesserte Daridorexant 50 mg das Einschlafen, Durchschlafen und die selbstberichtete Gesamtschlafzeit in den Monaten eins und drei im Vergleich zu Placebo signifikant. Die größte Wirkung bei diesen Endpunkten wurde bei der höchsten Dosis (50 mg) beobachtet, gefolgt von 25 mg, während die 10-mg-Dosis keine signifikante Wirkung hatte. Außerdem wurde in den Studien die Auswirkung von Daridorexant auf die Tagesaktivität bei Patienten mit Schlaflosigkeit bewertet. Dabei konnte durch Daridorexant 50 mg eine hochgradig statistisch signifikante Verbesserung der Tagesschläfrigkeit im ersten und im dritten Monat erzielt werden. Darüber hinaus wurde die Zulassung durch eine kontrollierte Langzeit-Nachbeobachtungsstudie unterstützt, die zusätzlich klinische Daten über einen Anwendungszeitraum von bis zu 12 Monaten lieferte.

Mittels einer 7-tägigen Placebo-Run-Out-Phase nach der 3-monatigen Behandlung mit Daridorexant in den Studien 1 und 2, wurde das Potenzial für eine wiedereinsetzende Schlafstörung untersucht. Bei der empfohlenen Dosis von 50 mg wurden keine Anzeichen für einen Rebound-Effekt nach Abbruch der Therapie beobachtet. In klinischen Studien mit Quviviq® gab es bei Studienteilnehmern mit Schlafstörungen keine Anhaltspunkte für einen Missbrauch oder Entzugserscheinungen, die auf eine körperliche Abhängigkeit nach dem Absetzen der Behandlung hindeuteten.

 

Quellen:

[1] Produktinformation (EMA) Quviviq®; Idorsia Pharmaceuticals Deutschland; 11. November 2022
[2] Veröffentlichung (Medicine Overview) EMA; 03.05.2022: Quviviq® (Daridorexant)
[3] Pressemitteilung Idorsia; 03. Mai 2022: Europe’s first dual orexin receptor antagonist – QUVIVIQ (daridorexant) – granted approval to improve both nighttime symptoms and daytime functioning in adults with chronic insomnia disorder

Verwandte Artikel
Impressum